Über mich

Ich bin 1960 in Berlin Friedrichshain geboren, habe den Realschulabschluss mit „gut“ absolviert und 1976 den Beruf der Schneiderin erlernt. Nach 15 Jahren zog es mich in den öffentlichen Dienst und ich begann 1994 meine Berufskarriere bei den Berliner Verkehrsbetrieben. Dort stellte ich mich 1996 zur Wahl der Gesamtfrauenvertreterin und übte dieses Amt 20 Jahre aus, nebenbei absolvierte ich in Frankfurt am Main das Fachabitur im Arbeitsrecht und schloss eine Fortbildung zur Projektmanagerin ab. Inzwischen bin ich seit 2015 Mitglied im Aufsichtsrat der BVG auf der Arbeitnehmerbank und seit 2016 Abgeordnete im Abgeordnetenhaus von Berlin.
Auch in der Gewerkschaft ver.di bin ich im Bundesfrauenrat und auch im Fachbereich Verkehr organisiert, ich habe so manches Projekt in Brüssel begleitet. Heute lebe ich in Lichtenberg und liebe meinen Bezirk und die Vielfalt an Menschen, die hier leben und wohnen. Mir macht es Spaß, mit den Menschen zu arbeiten, frei nach der Devise: „Es ist nicht wichtig, wie groß dein Feld ist, sondern was du darauf anbaust.“

Ihre Abgeordnete Ines Schmidt