Das Frauenhaus ist nur ein Anfang

Aus Anlass des Internationalen Gedenktags »NEIN zu Gewalt an Frauen« haben unsere LINKE-Abgeordneten auch dieses Jahr wieder die Fahne von Terre des Femmes vor dem Abgeordnetenhaus gehisst, um ein Zeichen gegen die Gewalt an Frauen zu setzen.
Im Vorfeld des Aktionstages habe ich das Frauenhaus BORA besucht. Seit 1990 gibt es diese anonyme Schutzeinrichtung. Das Haus befindet sich inmitten einer Wohngegend, die Adresse darf öffentlich nicht bekannt gegeben werden. Der Besuch hat mich noch einmal in meinen langjährigen Forderungen bestätigt: Die Angebote für gewaltbetroffene Frauen müssen erweitert und die Beschäftigten qualifikations- und tarifgerecht bezahlt werden. Gut, dass beide Punkte Eingang in die Koalitionsvereinbarung von Rot-Rot-Grün gefunden haben.

Schreibe einen Kommentar