Schluss mit Gewalt im Namen der „Ehre“!

Heute ist der 13. Todestag von Hatun Sürücü, wir gedenken aller Opfer von Gewalt im Namen der „Ehre“. Dabei handelt es sich nach der Definition von Terre des femmes um „Gewalt, die zur Erhaltung oder Wiederherstellung der vermeintlichen Familienehre angewendet wird. Die verschiedenen Formen der Gewalttaten reichen von emotionaler Erpressung und psychischem Druck bis hin zu physischer und sexualisierter Gewalt. Dazu gehören auch Zwangsverheiratungen oder so genannte Ehrenmorde.“ Einem solchen „Ehrenmord“ fiel auch Hatun Sürücü zum Opfer. Vor 13 Jahren wurde sie an einer Bushaltestelle in Tempelhof von einem ihrer Brüder erschossen. Wir müssen alle, ob Vereine, Politik oder Beratungseinrichtungen, dafür kämpfen, dass Zwangsverheiratung und „Ehrenmorde“ der Vergangenheit angehören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.