100 Tage Rot-Rot-Grün im Nachbarschaftshaus

Am 17. März 2017 wäre der neue rot-rot-grüne Senat seit exakt 100 Tagen im Amt. Doch schon zwei Tage zuvor konnte im Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel Bilanz gezogen werden. Die Stadtteilkoordination Hohenschönhausen Nord und der Bürgerverein Hohenschönhausen hatten die BürgerInnen und VertreterInnen aller Fraktionen zu einer Gesprächsrunde zum Thema „100 Tage Rot-Rot-Grün“ eingeladen.
Drei Abgeordnete aus dem Wahlkreis 1 sind der Einladung gefolgt: Karin Halsch (SPD), Danny Freymark (CDU) und ich. Zusammen mit Karin Halsch habe ich die Erfolge der neuen Regierung deutlich gemacht, während Danny Freymark gegen einige seiner Meinung nach unnötige Investitionsprojekte argumentierte.
Mit den etwa 50-60 Gästen haben wir anschließend ein breites Spektrum von Landes- und Bezirksthemen diskutiert: vom Berliner Haushalt und den Stromstadtwerken über den Ausbau sozialer Infrastruktur im Bezirk bis hin zur Ortsumfahrung Malchow war alles dabei. Ein weiterer Punkt war die prekäre Situation der Alleinerziehenden; hier arbeite ich am Aufbau eines bezirklichen Netzwerks zu deren Unterstützung mit. Auch ein steigender Kitabedarf und Fachärztemangel bahnen sich gerade an, dieser Themen werde ich mich ebenfalls annehmen.

Schreibe einen Kommentar